Datenschutzerklärung für die Teilnahme an Produktionsstudien im PhonLab

Information nach Art. 12 DSGVO über die Verarbeitung personenbezogener Daten

1.    Verantwortliche Stelle


Universität Konstanz
vertreten durch die Rektorin Prof. Dr. Katharina Holzinger
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Tel.: +49 7531 88-0
E-Mail: onlineredaktion@uni-konstanz.de

Interne Verantwortlichkeit:
PhonLab
Fachbereich Linguistik
Tel. +49 7531 88-2587
E-Mail: BSL@uni-konstanz.de

2.    Datenschutzbeauftragter (Artikel 37 DSGVO)


E-Mail: datenschutzbeauftragter@uni-konstanz.de
Website: www.uni-konstanz.de/datenschutz/

3.    Verarbeitete Datenkategorien


a.    Ihre Kontaktdaten und die Angaben, die Sie uns beim Erstkontakt mitgeteilt haben:

  • Ihr Name.
  • Ihre E-Mail Adresse.
  • Ihre Telefonnummer.
  • Ihr Geburtsdatum
  • Ihr Sprachenhintergrund.
  • Ihre Adresse, wenn wir Ihnen vorab oder nach der Studie Material, Dokumente oder ein Geschenk für die Studie auf dem Postweg zuschicken oder die Studie bei Ihnen zuhause durchführen.
  • Ihre IBAN, wenn es sich um eine Studie handelt, die Sie ohne die Anwesenheit von Experimentleitern bei sich zuhause durchführen und wir Ihnen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen (z.B. Aufnahmen von Eltern-Kind-Interaktion).

b.    Die Angaben aus dem entsprechenden Fragebogen zur Studie, z.B.

  • Sozio-demographische und sozio-ökonomische Angaben.
  • Gesundheit in Bezug auf Hör- und Sehvermögen und ggf. Auffälligkeiten in der Entwicklung.
  • Sprachgebrauch in der Familie und Einstellungen dazu.

c.    Die Video- und/ oder Audioaufnahme während des Experiments, bei Studien mit Eltern-Kind-Interaktion die Video- und/ oder Audioaufnahme der Interaktion zwischen Mutter/ Vater mit dem Kind (und ggf. weiteren beteiligten Personen, z.B. Großeltern, unter deren Einwilligung zu den hier angegebenen Bestimmungen zu Video-/ Audioaufnahmen).

4.    Zweck der Datenverarbeitung und Folgen der Nichtangabe der personenbezogenen Daten:


a.    Für die Angaben in 3a:

  • Um Sie ggf. bei Rückfragen für die betreffende Studie nochmals zu kontaktieren.
  • Ihr Name: als Nachweis über die Auszahlung der Fahrtkosten/ Aufwandsentschädigung bei Anfrage durch die Haushaltsabteilung.
  • Ihre Adresse: Um Ihnen ggf. Material und ein Geschenk für die Studie zuzuschicken oder damit ExperimentleiterInnen die Studie bei Ihnen zuhause durchführen.
  • Ihre IBAN: Bei Studien mit Aufwandsentschädigung, um Ihnen diese zu überweisen.
  • Bei entsprechender Einwilligung:
    • Um Sie für weitere Studien zu kontaktieren.
    • Um Sie über aktuelle Studien, Forschungsergebnisse und Veranstaltungen des PhonLabs zu informieren.

b.    Für die Video-/ Audioaufnahme und die Angaben aus dem Fragebogen:

  • Um Erkenntnisse über den Spracherwerb/-gebrauch zu gewinnen und darüber, welche Faktoren einen Einfluss darauf nehmen.
  • Mit Hilfe der Video-/ Audioaufnahme dokumentieren wir Ihre Produktionen (je nach Studie auch ggf. anderer Personen während der Interaktion). Je nach Studie untersuchen wir dabei verschiedene sprachliche Phänomene (z.B. Betonung, Laute, Wortschatz, Satzbau,...).
  • Die Angaben im Fragebogen geben Aufschluss darüber, ob und wie z.B. der Sprachenhintergrund oder sozio-ökonomische Faktoren die sprachliche Entwicklung/den sprachlichen Gebrauch beeinflussen können.
  • Angaben zu gesundheitlichen Aspekten und zum sprachlichen Hintergrund dienen dazu, homogene Gruppen, d.h. Gruppen mit ähnlichen Merkmalen, zu bilden um bestimmte Einflussfaktoren auszuschließen.
  • Der konkrete Zweck der entsprechenden Studie, an der Sie teilnehmen, ist in der Einverständniserklärung beschrieben.
  • Bei entsprechender Einwilligung
    • kann die Audioaufnahme mithilfe von web-basierten Diensten automatisch analysiert werden (z.B. zur Bestimmung von Wort- und Silbengrenzen).
    • können WissenschaftlerInnen außerhalb des BSL die Aufnahme für eigene Forschungszwecke verwenden.
    • kann die Aufnahme zu Anschauungszwecken im Rahmen von wissenschaftlichen Vorträgen, z.B. bei Tagungen, Lehrveranstaltungen oder Laborführungen vorgeführt werden.
    • kann die Aufnahme (z.B. ein Fotoausschnitt aus dem Video) zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden, z.B. in der Presse und auf der Internetseite des PhonLabs und Internetseiten von Kooperationspartnern.

Folgen der Nichtangabe der personenbezogenen Daten:

  • Ohne die Angaben im Fragebogen und ohne die Aufnahme ist eine Teilnahme am Forschungsprojekt nicht möglich. Nachteile im Falle einer Nicht-Teilnahme entstehen für Sie nicht.
  • Für Studien, die bei Ihnen zuhause stattfinden, können wir Ihnen ohne die Angabe Ihrer Adresse nicht das notwendige Material zuschicken bzw. die Experimentleiter können die Studie nicht bei Ihnen durchführen. Eine Teilnahme ist dadurch nicht möglich.
  • Ohne Ihre Kontaktdaten können wir Ihnen nicht Dokumente zukommen lassen, die Sie ggf. vor der Durchführung benötigen (z.B. die Einverständniserklärung zur Unterschrift, ohne die eine Teilnahme nicht möglich ist).
  • Ohne Ihre Kontaktdaten können wir Sie bei eventuellen Rückfragen zur betreffenden Studie nicht kontaktieren. Dies kann in einzelnen Fällen zur Folge haben, dass die Forschungsdaten, die wir aus Ihrer Teilnahme gewonnen haben, nicht oder nur eingeschränkt für die Auswertung verwendet werden können. I.d.R. sind Rückfragen aber selten notwendig. Nachteile, wenn Sie bei Rückfragen nicht erreichbar sind, entstehen für Sie nicht.
  • Bei Studien, die Sie zuhause ohne das Beisein einer/ eines Experimentleiterin/ -leiters durchführen, können wir Ihnen ohne die Angabe Ihrer Adresse kein Dankeschön-Geschenk zukommen lassen.
  • Ohne die Speicherung Ihres Namens können wir bei Rückfragen durch die Haushaltsabteilung nicht nachweisen, dass Sie die Fahrtkosten/ Aufwandsentschädigung erstattet bekommen haben. Somit ist ohne die Speicherung Ihres Namens eine Auszahlung der Fahrtkosten/ Aufwandsentschädigung nicht möglich.
  • Für Studien mit Aufwandsentschädigung, die Sie bei sich zuhause durchführen, können wir Ihnen ohne die Angabe Ihrer IBAN die Aufwandsentschädigung nicht erstatten.
  • Bei entsprechend nicht erfolgter Einwilligung
    • wird die Aufnahme nicht mit web-basierten Diensten verarbeitet.
    • wird die Aufnahme nicht an WissenschaftlerInnen außerhalb des PhonLabs weitergegeben.
    • wird die Aufnahme nicht in wissenschaftlichen Vorträgen gezeigt.
    • wird die Aufnahme nicht für Öffentlichkeitsarbeit in Presse oder Internet verwendet.
    • werden wir Sie nicht für weitere Studien kontaktieren.
    • werden wir Sie nicht über Studien, Veranstaltungen und Ergebnisse informieren.

5.    Rechtsgrundlage


Für die Durchführung des Forschungsprojekts:
Art. 6 Abs. 1 lit. e in Verbindung mit Art. 6 Abs. 3 und Art. 9 Abs. 2 lit. j Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 2 Landeshochschulgesetz in Verbindung mit § 4 Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg und § 13 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg, Art. 6 Abs. 1 lit. c in Verbindung mit §§ 70, 75 Landeshaushaltsordnung

Bei Einwilligung in weitere optionale Verwendungsmöglichkeiten:
Art. 6 Abs. 1 lit a und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (Einwilligung)

6.    Empfänger


Interne Empfänger an der Universität Konstanz:

  • PhonLab, Fachbereich Linguistik
  • ggf. Haushaltsabteilung auf Anfrage zum Nachweis der Fahrtkostenerstattung/ Aufwandsentschädigung (nur Ihr Name)

Externe Empfänger der Video-/ Audioaufnahme bei entsprechender Einwilligung:

  • Externe Dienstleister, die wir zur Auswertung der Daten beauftragen (z.B. web-basierte Auswertungsdienste, wie das Bayrische Landesarchiv für Sprachsignale).
  • WissenschaftlerInnen außerhalb des PhonLabs, die auf Anfrage die Aufnahmen zu eigenen Forschungszwecken verwenden dürfen.
  • ZuhörerInnen bei wissenschaftlichen Vorträgen, Lehrveranstaltungen und Laborführungen.
  • Internetseiten von Kooperationspartnern des PhonLabs und Pressedienste, die Ausschnitte der Aufnahme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Damit gelten als Empfänger auch alle Personen, die die Aufnahme bzw. Bilder der Aufnahme im Internet und in der Presse sehen. In diesem Fall kann eine Weiterverarbeitung durch Dritte nicht ausgeschlossen werden.
  • Bei Studien, die via Online-Konferenz-Software stattfinden: Die Betreiber der verwendeten Software (z.B. Skype, Zoom). Hierbei gelten die Datenschutzbestimmungen des verwendeten Programms.

In den vorstehenden Konstellationen werden zum einen Daten verarbeitet, aus denen besondere Kategorien personenbezogener Daten hervorgehen können (z.B. Informationen zum Gesundheitszustand), und sie können zum anderen auch in solchen Ländern verarbeitet werden, die kein der EU vergleichbares Datenschutzniveau haben. Bitte beachten Sie auch, dass bei wissenschaftlichen Vorträgen oder in Veröffentlichungen ZuschauerInnen Fotos oder Videos machen können. In diesem Fall ist theoretisch eine weitere Verbreitung der Aufnahme (z.B. auch im Internet) möglich, auf die wir keinen Einfluss haben.

7.    Dauer der Speicherung

  • Sämtliche Forschungsdaten werden für zehn Jahre nach Abschluss des Projekts aufbewahrt.
  • Auch Vor- und Nachname müssen aus haushaltsrechtlichen Gründen für 10 Jahre gespeichert werden, damit wir der Haushaltsabteilung auf Anfrage die Fahrtkostenerstattung/ Aufwandsentschädigung nachweisen können.
  • Wenn Sie eingewilligt haben, für weitere Studien kontaktiert zu werden oder zukünftig Informationen über aktuelle Studien, Forschungsergebnisse und Veranstaltungen des PhonLabs zu erhalten, gilt für die Angaben in Punkt 3a:
    • Wir speichern die Angaben ebenfalls für 10 Jahre.
    • Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Kontaktdaten zu einem früheren Zeitpunkt löschen, können Sie uns dies jederzeit mitteilen. Wir löschen Ihre Daten, sobald wir von Ihnen eine entsprechende Benachrichtigung erhalten.
    • Wir löschen die Daten ebenfalls, wenn Ihre E-Mail Adresse oder Telefonnummer nicht mehr aktiv sind, d.h. wenn wir Sie über die angegebenen Kontaktdaten dauerhaft nicht mehr erreichen können.
  • Wenn Sie nicht mehr von uns kontaktiert werden möchten, löschen wir Ihre Kontaktdaten nach Beendigung der Studie. Angaben zur Laufzeit der betreffenden Studie finden Sie in der dazugehörigen Einverständniserklärung.
  • Bei der Verwendung von Online-Konferenz-Software oder web-basierter Dienste gelten die Speicherdauern des jeweiligen Anbieters (z.B. beim Bayrischen Landesarchiv für Sprachsignale: 24 Stunden).
  • Wenn das Video bei wissenschaftlichen Vorträgen, Lehrveranstaltungen und Laborführungen gezeigt wird und dabei ggf. von ZuhörerInnen auf Fotos oder Videos festgehalten wird sowie bei Veröffentlichungen in Internet und Presse, können wir auf die Speicherdauer keinen Einfluss nehmen.

8.    Ihre Rechte
 

  • Sie haben das Recht, von der Universität Konstanz Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte personenbezogene Daten gemäß Art. 16 DSGVO berichtigen zu lassen.
  • Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen, wobei die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird (Art. 13 DSGVO).

Bitte wenden Sie sich zur Wahrnehmung Ihrer Rechte an den Datenschutzbeauftragten: datenschutzbeauftragter@uni-konstanz.de oder an das Babysprachlabor: bsl@uni-konstanz.de.

  • Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO). Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de).

9.    Ergänzende Hinweise
 

Bitte beachten Sie unsere allgemeine Datenschutzerklärung am Fußende der Website.